gerade fertig geworden

Happy New year

Der Schmuckstart ins neue Jahr.

Schmuck anfertigen zu lassen, ist emotional etwas völlig anderes, als ein fertiges Stück zu kaufen. Hier wird ein Schmuck genau so gefertigt, wie die Trägerin es sich vorstellt und wünscht, wie es ihren Bedürfnissen entspricht. Sie ist in den Entstehungsprozess eingebunden. Und in diesem Fall ist das ganz Besondere der Stein, den eine treue Kundin bereits hatte. Er sollte in einem neuen Ring zu ihrem Schmuckstück, mit der Verbindung zu einer vorherigen Zeit werden.

Der Opal war in einem anderen Ring verarbeitet, welcher der Mutter gehörte und als Erbstück an meine Kundin ging. Die Ringschiene passte nur, weil sie an der Unterseite, zur Größenverstellung, geöffnet war. Eigentlich war der Ring zu klein. Zudem war der Tragekomfort des ursprünglichen Entwurfes verbesserungswürdig . Durch die Größe des Steines, in einer hochstehenden Fassung, blieb sie immer wieder irgendwo hängen. Zu guter Letzt hatte sich der Opal gelöst.

Nun sollte der Ring eine geschlossenere Form erhalten und sich im Entwurf ganz auf den großen, ovalen Opal konzentrieren. Ob der Stein quer oder hoch ausgerichtet werden soll, führt zu einem jeweils völlig anderen Eindruck des Fingerschmucks. Die Entscheidung fiel für hochkant und entsprach damit der Anordnung im Ursprungsschmuck.

Die Schiene ist nicht ausgehöhlt, sondern massiv. Damit hat das Stück ein Gewicht, das spürbar ist. Das Ergebnis ist dennoch ganz anschmiegsam… und der Opal ist geschützt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.