Schwimmbadbändchen

 

 

Erinnert Ihr Euch?

An Sommerferien, die endlos zu sein schienen?
An die Gerüche von Hitze, Sonnencreme, Pommes mit Ketchup und Majo, Vanilleeis und gechlortem Wasser?
An Sommer, in denen wir schon fast im Freibad gewohnt haben?
Die Taschen mit den Wertsachen ließen wir im Schließfach.
Ein gewebtes Bändchen mit Schlüssel und Nummer am Handgelenk.

 

 

Die originalen Bändchen – mit individuellen Texten

Ich spiele mit dieser Erinnerung und bringe sie in einen neuen Kontext.
Das Projekt „Schwimmbadbändchen“ läuft.
Statt der vorgefertigten Alu-Plaketten mit eingeschlagenen Nummern, habe ich Plaketten aus 935/1000 Silber angefertigt, auf denen ich Eure Wunschtexte verewige. Und immer mal wieder begegnet mir ein Text, den ich festhalte. Es gibt nur wenige vorgefertigte Plaketten, aus denen der/die zukünftige Träger/in auswählen könnte.

  • 17) ICH BIN MEHR ALS DIE SUMME MEINER SCHWÄCHEN

  • 15) ICH BIN HIER UND ICH BIN RICHTIG

  • 23) DIE PERFEKTE WELLE

  • Farbe des Bandes frei wählbar: orange, grün, braun, gelb, dunkelblau, weiss, rot, grau, schwarz und mittelblau

Denn der eigentliche Zweck ist, dass sich der eigene Text auf der Plakette wiederfindet.
Viele Menschen haben diesen schon sehr lange bei sich. Nun kann er durch mich visualisiert werden. Am Handgelenk, auch für uns selber immer lesbar, werden die Texte zum stetigen Begleiter. Die eigentlichen Bändchen sind die gleichen Schwimmbadbändchen, wie wir sie alle aus den Frei- und Hallenbädern kennen, robust und nicht wasserscheu. Die Texte werden von Hand eingeschlagen, von Hand graviert oder mit einer Faksimile-Gravur (Aufpreis) versehen.

Dies ist kein Onlineshop. Hier kann nicht bestellt werden. Bei Interesse müsst Ihr Verbindung mit mir aufnehmen und wir können individuell über Eure Wünsche sprechen. Sollte die Abholung durch Euch nicht möglich sein, werden Versand und Verpackung zusätzlich berechnet, Transportrisiko liegt beim Käufer.

Archiv der schon fertiggestellten

Eine ganze Reihe Menschen haben bereits ihr individuelles Schwimmbadbändchen mit ihrem Text. Dabei waren liebevolle, poetische, witzige, ironische aber auch aufbauende und unterstützende Aussagen oder Motti. Neu hinzugekommen ist die Faksimile-Gravur einer Zeichnung.

Nach der Fertigstellung gingen die Bändchen auf die Reise zu Ihren Menschen, verstreut im ganzen Land und zwei fanden ihren neuen Platz sogar in Kanada.
Die Ergebnisse? …siehe unten.
Und ich freue mich auf noch viele neue Texte in diesem spannenden Projekt.

Wie die Plakette gefertigt wird zeige ich weiter unten.

  • 0. ME MYSELF I

  • 1) Leb´ Dein Leben ständig, Du bist länger tot als lebendig

  • 7) L´esprit cherche et c´est coeur qui trouve

  • 3) DU MUSST NOCH GENUG CHAOS IN DIR HABEN UM EINEN TANZENDEN STERN ZU GEBAEHREN

  • 2) Lieblingstochter

  • 4.a) Vorderseite - ALS ICH ZUR WELT KAM WAR DIESE NICHT AUF MICH VORBEREITET

  • 4.a) Rückseite - ...und sie hat sich bis heute nicht davon erholt

  • 5) 5 VOR 12 IST ES ZWEI MAL AM TAG

  • 8) Der Lack ist ab, aber ich mag meine Grundierung!

  • 6) STELL DICH DEM ALTER NICHT IN DEN WEG

  • 10) ET HABITABUNT IN TE

  • 11) DAS IST NICHT MEIN PROBLEM

  • 12) DO IT!

  • 13) NEIN!

  • 16) WER LOSLÄSST HAT DIE HÄNDE FREI

  • 14.a) Vorderseite - HIER UND JETZT

  • 14.b) Rückseite - ...Leben!

  • 18) ICH BIN MEHR ALS DIE SUMME MEINER FEHLER

  • 19) NIMM DAS LEBEN NICHT ZU ERNST, MAN KOMMT JA EH NICHT LEBEND RAUS !

  • 21) MIT DIR ALLEIN IM SONNENSCHEIN - gewünscht statt Eheringen

  • 22) GLÜCKLICH STEHT DIR GUT

  • 9) EINEN SCHEISS MUSS ICH

  • 24) WIE BLÖD IST DAS DENN

  • 25) GO TRILLI!

  • 26.a) Vorderseite - WER LOSLÄSST HAT DIE HÄNDE FREI!

  • 26.b) Rückseite - LÄCHLE, DU KANNST NICHT ALLE TÖTEN!

  • 27) ICH BIN GENUG SO, UM GUT ZU SEIN

  • 28) Igel & Schnecke, Faksimile-Lasergravur

  • 29) LIEBLINGSMENSCH

  • 30) STELLA

  • 31) NEN SCHEISS MUSS ICH!

  • 32) SCHWIEGERMUTTERS LIEBLING

  • 33) DEIN

  • 36) LIEBENSWERT & WERTVOLL

  • 38) ICH BIN HIER ... UND ALLES IST JETZT!

Entstehung einer Schwimmbadbändchen-Plakette

  • 1 - angerissene Form auf einer Silberplatte

  • 2 - Außenform ausgesägt

  • 3 - Löcher zum einfädeln des Sägeblattes werden gebohrt

  • 4 - die Plakettenform mit den gebohrten Löchern

  • 5 - das Sägeblatt wird durchgefädelt und der Schlitz durch den das Bändchen geführt wird gesägt

  • 6 - vom Bohrloch ausgehend kann nun von innen gesägt werden

  • 7 - beide Schlitze sind ausgesägt

  • 8 - die Außenkanten werden glatt gefeilt

  • 9 - die Innenkanten der Schlitze werden gefeilt und geschmirgelt

  • 10 - Signatur und Feingehalt des Silbers werden eingeschlagen

  • 11 - alle Flächen und Kanten werden mit Schmirgelpapier geglättet

  • 12 - die Blankoplakette ist fertig

  • 13 - auf Kupferblech wird ein Probeschlag gemacht um die Zeichenverteilung zu prüfen

  • 14 - Varianten werden geprüft

  • 15 - mit Hilfe einer Chemikalie werden die Buchstaben geschwärzt

  • 16 - die Überschüsse werden mit feinem Schmirgelpapier entfernt

  • 17 - Fertig